Über uns

Der MC Schwarze Katze Meißner, Jetzt MC Schwarze Katze Germany, wurde 1978 in Eschenstruth von Bundeswehr Angehörigen (Hess. Lichtenau) gegründet. Diese kamen aus Coburg, wo bereits ein Jahr früher der MC Schwarze Katze Coburg gegründet worden war. Nach einigen Jahren hatten beide Seiten nichts mehr gemeinsam und gehen seitdem getrennte Wege.
Wir haben uns im Laufe der Jahre von einem reinen Regional MC zu einem MC mit verschiedenen Standorten entwickelt. Dies geschah mit Streitereien und Ärger untereinander, weil niemand nachgeben konnte oder wollte um mit den Veränderungen klar zu kommen. Der Fehler lag in unserem „System“ alle in einem Club zu haben und nicht Chapter zu gründen.

Wir legen allergrößten Wert auf korrektes miteinander, keiner ist besser, keiner ist schlechter als der Andere! Wir sind keine 1%ter weil bei uns die Familie 100% hat.
Leute deren Philosophie es ist: „Es gibt die falsche Meinung und es gibt meine Meinung.“, haben bei uns keine Chance. Dies gilt auch für Personen die es geschafft haben ihr Vollcolour zu bekommen und dann erst ihr wahres Gesicht zeigen! Wir machen unser Ding und wer uns zu etwas anderen machen will, muss uns verlassen! Für jede Veränderung sind wir zu haben, solange sie für Alle von Vorteil ist, dann sind wir auch bereit unser „Ding“ zu verändern.

Wir sind strickt Neutral und respektieren jeden der sich respektvoll uns gegenüber verhält. Für uns ist es völlig uninteressant ob Free-Biker, Biker Club, MF oder MC hinten drauf steht, gute Kumpels sind gute Kumpels – es geht uns um die Person, nicht um das Bild hinten drauf.
Jeder ist willkommen solange er „zu uns“ passt und sich bei uns einfügt. Das soll nicht bedeuten, dass wir nur Hirntote wollen, eine Meinung muss jeder haben. Typen die permanent Schwanzvergleich machen wollen, intern wie extern, macht das wo ihr wollt. Bei uns: NO CHANCE! Unser Motto – in der Ruhe liegt die Kraft. Bei uns fährt jeder was er will (Marke/Typ egal) nur vorwärts muss er damit kommen.

‘That’s The Way I Like It Baby, I Don’t Wanna Live Forever’